Innovative Flash-Ladetechnologie von ABB im Einsatz

5. Dezember 2017 – Die ersten Elektrobusse mit Schnellladetechnologie von ABB nehmen in Genf den kommerziellen Betrieb auf.



Am 5. Dezember 2017 wurden zwei elektrische Gelenkbusse, die ohne Oberleitungen auskommen – die ersten ihrer Art weltweit – auf der Buslinie 23 in Genf in Dienst gestellt. Sie verfügen über die 20-Sekunden-Flash-Ladetechnologie von ABB. Es dauert weniger als eine Sekunde, um den Bus mit einem Hochleistungs-Ladekontakt an ausgewählten Haltestellen zu verbinden. Er lädt so seine Batterien auf, während die Passagiere ein- und aussteigen. Die komplette Flotte von zwölf emissionsfreien Bussen wird den Flughafen mit den Vororten der Stadt verbinden. Durch ein optimales Energiemanagement kann das System mit einer Transportleistung 600‘000 Kilometern pro Jahr bis zu 1000 Tonnen Kohlendioxid einsparen.


Christian Brunier (CEO SIG), Benoît Revaz (Direktor Bundesamt für Energie), Denis Berdoz (CEO TPG), Luc Barthassat (Genfer Staatsrat für Transport), Anne Hornung-Soukup (Président TPG), Michèle Künzler (vormalige Genfer Staatsrätin für Transport ), Thierry Lassus (Leiter ABB Secheron) und Michel Balestra (Président SIG), v.l.n.r..


Über ABB
ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 125-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung und treibt die Energiewende und die Vierte Industrielle Revolution voran. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 136.000 Mitarbeitende. www.abb.com


      • Twitter
      • Facebook
      • LinkedIn
      • Weibo
      • Drucken
      • E-Mail
    seitp202 c31677b41daa17d9c12581ee0031e714