Davos und ABB: Partnerschaft für nachhaltige Mobilität mit Schweizer Spitzentechnologie

19. Januar 2018 – Zu Beginn einer langfristigen Partnerschaft zwischen ABB und Davos wurde zum diesjährigen WEF vom 23. – 26. Januar 2018 eine Elektro-Infrastruktur für den öffentlichen und privaten Verkehr in Betrieb genommen.

Die Bewohner von Davos und die WEF-Teilnehmer können den Weltrekordbus TOSA, der bereits in Genf im Serieneinsatz ist, erleben. Auf der wichtigsten Buslinie 1 zwischen Tourismuscenter und Spital fährt der wegweisende Elektrobus, der mit einer von ABB in der Schweiz entwickelten Weltrekord-Ladetechnik arbeitet: Er kann seine Batterie in nur 20 Sekunden nachladen, während die Passagiere ein- und aussteigen. Die TOSA Bustechnologie kommt in Davos erstmals in einer alpinen Region zum Einsatz. Das System wird damit unter extremen Winter-Wetterbedingungen getestet. ABB und die Projektpartner erwarten aus diesem Pilotprojekt wichtige Erkenntnisse.

Darüber hinaus können an insgesamt 8 ABB-Schnellladestationen alle gängigen Elektroautos sowohl mit Wechsel- als auch mit Gleichspannung geladen werden. Die Schnelladeinfrastruktur wurde an stark frequentierten Orten im gesamten Davoser Stadtgebiet installiert.

Die TOSA Technologie wurde am 11. Januar 2018 mit dem prestigeträchtigen Schweizer Energiepreis Watt d’Or-Preis 2018 in Bern ausgezeichnet.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, Industrieautomation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 130-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung und treibt die Energiewende und die Vierte Industrielle Revolution voran. Um zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen, verschiebt ABB als namensgebender Partner der FIA Formel E Rennsportserie die Grenzen der Elektromobilität. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 136.000 Mitarbeitende. www.abb.com

Davos ist die höchstgelegene Stadt und zugleich auch eine der grössten Tourismusdestinationen in den Alpen. Davos hat rund 13‘000 ständige Einwohner und zählt über 2 Mio. Logiernächte pro Jahr. Mit 284 km² gehört Davos zu den flächenmässig grössten Gemeinden der Schweiz. Das moderne Davos zeichnet sich vor allem als Sport- und Kongressort aus. Fünf Forschungsinstitute machen die Gemeinde aber auch zu einem wichtigen Bildungsort. Seit 2001 ist Davos eine Energiestadt. Energiestädte fördern erneuerbare Energien, umweltverträgliche Mobilität und setzen auf eine effiziente Nutzung der Ressourcen. www.gemeindedavos.ch

      • Twitter
      • Facebook
      • LinkedIn
      • Weibo
      • Drucken
      • E-Mail
    seitp202 8170e8410cb30f16c125821a003e9cca