ABB AbilityTM-Lösung hilft führendem Zementhersteller in der Schweiz bei Optimierung des Anlagenbetriebs

19. Juli 2018 – ABB AbilityTM Knowledge Manager integriert Prozess-, Qualitäts-, Instandhaltungs- und Umgebungsdaten für ganzheitliche Produktivitäts­entscheidungen und macht die Vorteile der Digitalisierung für Vigier Ciment AG nutzbar.

ABB hat ihren ABB Ability Knowledge Manager unlängst an das Werk von Ciments Vigier in der Westschweiz geliefert. Vigier Ciment AG, Teil der weltweit operierenden VICAT Gruppe, stellt bereits seit 1891 im schweizerischen Reuchenette Portlandzement her. Die Jahresproduktion des Werks liegt bei rund 900 000 Tonnen Zement, der im Tiefbau und in anderen wichtigen Bauprojekten zum Einsatz kommt.

Der Lieferumfang von ABB umfasst die ABB Ability Knowledge Manager Software, die zugehörige Hardware, die Inbetriebnahme, Schulungen und weitere Dienstleistungen. Als Teil des MineOptimize-Lösungspakets auf Basis von ABB Ability ist der Knowledge Manager eine Applikation für das digitale Informationsmanagement. Er hilft Endanwendern, anhand konsolidierter und transparenter Daten auf Werks- und Unternehmensebene die richtigen Entscheidungen zu treffen. Der ABB Ability Knowledge Manager greift auf integrierte Automations- und ERP-Systeme zu, um konsistente und validierte Daten für eine fundierte Entscheidungsfindung zu liefern.


Der Knowledge Manager erfasst Daten aus verschiedenen Quellen im Werk, transformiert sie in aussagekräftige Leistungskennzahlen (KPIs) und stellt diese Informationen im Kundenunternehmen zur Verfügung, um Prozessverbesserungen zu ermöglichen. Die Lösung hilft dem Kundenteam, Produktionsentscheidungen schneller zu treffen, Prozess-Schwachstellen und Verbesserungs­möglichkeiten zu ermitteln und die Umweltauswirkungen der Anlagenprozesse zu kontrollieren.

„Die Installation des ABB Ability Knowledge Managers und die Digitalisierung unserer Anlagendaten hilft uns bei der Verbesserung kurzfristiger Produktionsprozesse und der Optimierung des langfristigen Betriebs“, erklärt Frau Kim Tran, Quality and Environment Performance Manager bei Vigier Ciment AG. „Wir erhalten einen besseren Überblick über unsere Prozesse und können schneller und leichter auf unsere Daten zugreifen. Die sofort verfügbaren Berichte, Trenddaten und die Datenerfassungs-Tools erleichtern die Erstellung von Studien und die Entscheidungsfindung. Dieses neue Werkzeug hat bereits konkrete Prozessverbesserungen ermöglicht.“

Die etablierte ABB-Software Knowledge Manager leistet weltweiten Zement- und Bergbaukunden seit Jahrzehnten gute Dienste bei der Verbesserung der Anlagenleistung und der Sicherheit ihres Werkspersonals. Der ABB Ability Knowledge Manager vereint wegweisende Digitalkompetenz und modernste Technologien, um Kunden aus der Zement- und Bergbauindustrie in die Lage zu versetzen, kritische Prozessdaten leicht einzusehen, zu analysieren und darauf zu reagieren.


ABB ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 130-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung mit zwei klaren Leistungsversprechen: Strom von jedem Kraftwerk zu jedem Verbrauchspunkt zu bringen sowie Industrien vom Rohstoff bis zum Endprodukt zu automatisieren. Um zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen, verschiebt ABB als namensgebender Partner der FIA Formel E Rennsportserie die Grenzen der Elektromobilität. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 147’000 Mitarbeitende, davon rund 6000 in der Schweiz. www.abb.com

      • Twitter
      • Facebook
      • LinkedIn
      • Weibo
      • Drucken
      • E-Mail
    seitp202 62253f64539f48aec12582cf004ebb5f